v.l.n.r: Thomas Link (Ortsbürgermeister Rehborn), Dr. Elisabeth Jüschke (Projektleiterin UKA Meißen) und Thomas Schurig (Ortsbürgermeister Dorfchemnitz) veröffentlicht am

Engagement

Neuer Stoff für altes Kino in Dorfchemnitz

UKA Meißen unterstützt Gemeinde mit feuerfesten Vorhängen.

Der Energieparkentwickler UKA Meißen hat die Gemeinde Dorfchemnitz bei der Anschaffung von feu-erfesten Vorhängen für den Veranstaltungssaal in der Gaststätte „Am Chemnitzbach“ unterstützt. Am 22. März 2019 erfolgte in einem gemeinsamen Sponsorentermin die Einweihung der 11.000 Euro teuren Stoffe. „Nach über 40 Jahren war eine erste Modernisierung des Saals notwendig geworden. Damit die Räumlichkeiten auch den sicherheitstechnischen Ansprüchen gerecht werden, mussten wir zuerst die Vorhänge erneuern. Der UKA-Gruppe und Frau Dr. Jüschke sind wir deshalb für ihr Unterstützung dankbar“, erklärte Thomas Schurig, Ortsbürgermeister der Gemeinde Dorfchemnitz.

Der Anlass hätte dabei nicht besser gewählt sein können. Die rund 80 Dorfchemnitzer und Gäste erwartete ein Abend der besonderen Art. Im großen Saal des Gasthofs der Gemeinde, in dem auch früher Kinoveranstaltungen stattfanden, wurde der Kinofilm „Autark – Leben mit der Energiewende 4“ gezeigt. In der anschließenden Diskussionsrunde stand Thomas Link, Ortsbürgermeister im rheinland-pfälzischen Rehborn und am Dreh zum vierten Energiewendefilm beteiligt, den Zuschauern Rede und Antwort. Hauptthemen waren dabei u.a. die E-Mobilität, die Solarenergie oder die Stromnetze.

„Die UKA-Gruppe fördert das bürgerschaftliche Engagement in ihren Projektgebieten. Für das Wind-energievorhaben auf der Voigtsdorfer Höhe steht UKA Meißen mit dem Gemeinderat der Gemeinde Dorfchemnitz in engem Austausch. Das Anliegen der Gemeinde, die Räumlichkeiten der Gaststätte "Am Chemnitzbach" zu modernisieren haben wir daher sehr gern unterstützt“, erläuterte Dr. Elisabeth Jüschke, Projektleiterin von UKA Meißen.