Mehrere Dutzend Helferinnen und Helferinnen griffen zu Spaten und Gießkanne, um die von UKA gespendeten Bäume bei Klipphausen zu pflanzen. veröffentlicht am

Unternehmensmeldung

Energieparkentwickler UKA pflanzt 100. Baum im Landkreis Meißen

Initiativen in Klipphausen bekommen tatkräftige Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens. Zudem wird das zehnte Baumpflanzfest gefeiert.

Die Klipphausener Ortschaft Naustadt zählt bereits laut der Initiative „Sachsens schönste Dörfer“ zu eben jenen – doch jetzt ist sie dank Dutzender Helferinnen und Helfern um weitere Attraktionen reicher. Mehr als 50 neue Kirsch-, Birnen-, Apfel-, Pflaumenbäume und Ebereschen werten nun Baumalleen und Streuobstwiesen auf. Sie werden in den kommenden Jahren Menschen und Tiere mit ihren Blüten und Früchten erfreuen und versorgen. Am Samstag, 23. November, haben sich zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Meißener Energieparkentwicklers UKA einer Baumpflanzaktion in Klipphausen angeschlossen. Viele brachten ihre Familien zum Helfen mit.

Die Aktion war ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Lebensraum Scharfenberg e.V., der Interessengemeinschaft Naustadt und des Entwicklers UKA, der auch die Bäume spendete. Von den umliegenden Ortschaften sowie von den Pfadfindern Meißen packten Dutzende tatkräftig mit an, sodass nach knapp drei Stunden alle jungen Bäume gepflanzt waren. Für die Anwohner gab es doppelten Grund zur Freude: Sie feierten mit der Aktion auch ihr zehntes Naustädter Baumpflanzfest. Aufgrund zahlreicher Spenden im Jubiläumsjahr gab es zusätzlich zum Pflanztag der Grundschule Naustadt den zweiten Pflanztermin am vergangenen Wochenende.

Zwei Tage zuvor hatten Zwölftklässlerinnen und Zwölftklässler des Gymnasiums Nossen Bäume in der Nähe von Nossen gepflanzt, die ebenfalls von UKA gespendet wurden. Insgesamt ist UKA damit nun bei hundert gespendeten Bäumen angelangt. Es sollen aber noch weitere folgen. Hintergrund ist ein Versprechen des Energieparkentwicklers vor der weltweiten Klima-Demonstration am 20. September: Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die teilnehmen, sollen jeweils fünf Bäume gepflanzt werden. UKA unterstützt deshalb die Pflanzung von insgesamt 515 Bäumen.