veröffentlicht am

Engagement

Neues Spielgerät für die Kinder der KiTa "Kleiner Maulwurf"

UKA Cottbus spendet Außenspielgerät für Ersatzneubau der KiTa in Duben

Nach 13 Monaten Bauzeit konnte am 18. September 2018 mit den Kindern und Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Kleiner Maulwurf" die offizielle Schlüsselübergabe gefeiert werden. Neugierig nahmen die Kleinen den Neubau am Lehmkietenweg umgehend unter die Lupe. Um das spielerische Entdecken zu unterstützen, spendete UKA Cottbus ein Spielgerät für den Außenbereich, welches zum Klettern, Rutschen und Erkunden einlädt.

Auch Manuela Paulick, Leiterin der Kindertagesstätte „Kleiner Maulwurf" freute sich, das neue Gebäude offiziell einzuweihen. „Ohne Unterstützung wären einige Anschaffungen zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht denkbar gewesen. Aber dank der großzügigen Spenden können wir nun eine Kindertagesstätte mit Leben füllen, welche sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zahlreiche Möglichkeiten zum Spielen, Entdecken und Forschen bietet. Unsere bisherige Kindertagesstätte war ein über 100 Jahre altes Wohnhaus, welches den heutigen Standards nicht mehr entspricht. Ständige Kapazitätsaufstockungen, Sanierungs- und Sicherheitsauflagen haben Gebäude und Gelände an ihre Grenzen gebracht." Nun kann die KiTa bis zu 36 Betreuungsplätze anbieten. Auch ein Bewegungsraum steht wieder zur Verfügung – dieser musste in der bisherigen Einrichtung weichen, um Platz für weitere Kinder zu schaffen.

Ragnar Schulz, Projektleiter bei UKA Cottbus, ist begeistert, dass das durch UKA finanzierte Spielgerät bei Groß und Klein so viel Freude hervorruft. „Die Unterstützung der Region und die Förderung einer lebendigen Bürgerschaft ist für uns selbstverständlich. Gerade die positive Gestaltung der Zukunft der nächsten Generationen ist uns eine Herzensangelegenheit. Als Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien sind wir an Zukunftsthemen interessiert und setzen uns für das Jahrhundertprojekt Energiewende ein. Denn diese geht nicht nur uns etwas an sondern wirkt sich langfristig und generationenübergreifend aus."

Die Unterstützung fügt sich dabei in eine lange Tradition der Unternehmensgruppe UKA ein, die seit vielen Jahren insbesondere lokale Nachwuchsarbeit und gesellschaftliche Initiativen, Organisationen und Vereine fördert.