UKA bleibt Hauptsponsor der Deutschen Schachnationalmannschaft veröffentlicht am

Engagement

UKA bleibt Hauptsponsor der Deutschen Schachnationalmannschaft

Der Windparkentwickler UKA ist für weitere zwei Jahre Hauptsponsor der Deutschen Schachnationalmannschaft.

Der Vertrag mit dem Deutschen Schachbund (DSB) wurde am 16. Mai 2017 in Meißen, am Hauptstandort der Unternehmensgruppe UKA, verlängert. Zur Vertragsunterzeichnung begrüßte der Geschäftsführende Gesellschafter von UKA, Gernot Gauglitz, die Vertreter des DSB in der Zentrale der Unternehmensgruppe in Meißen – darunter der Präsident Herbert Bastian, der Vizepräsident für Finanzen und stellvertretende Präsident Ralf Chadt-Rausch sowie der Geschäftsführer des Deutschen Schachbund Wirtschaftsdienstes Frank Neumann.

UKA ist seit 2011 Hauptsponsor des DSB. Gernot Gauglitz, der mit der deutschen Auswahlmannschaft 2016 den Weltmeistertitel in der Klasse 50+ errungen hat, erläutert die Beweggründe: „Uns liegt eine nachhaltige Entwicklung des deutschen Schachsports am Herzen. Das unterstreichen wir mit unserer langjährigen Förderung.“ DSB-Präsident Herbert Bastian begrüßt das Engagement von UKA. „Wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit mit UKA. Durch diese Partnerschaft können wir die Popularität des Schachsports weiter steigern.“

Neben der Förderung der Schachnationalmannschaft unterstützt die UKA-Gruppe verschiedene Turniere, wie das Erfurter Frauenschachfestival oder das europäische Nachwuchsturnier Mitropa Cup. Der nächste gemeinsame Höhepunkt im Schachkalenderjahr findet mit dem UKA German Masters vom 29. Juli bis 6. August 2017 in Dresden statt.